Chapter Rhön/Kreuzberg


Der Pommes-Prediger

— admin

Michael Zielke, 43 Jahre, verheiratet mit Kerstin, ist Pommesverkäufer und Christ. Beides weiß er auf eine ziemlich verrückte, aber sympathische Art zu verbinden. Egal, ob Pommes oder Currywurst, hat er für jeden Kunden einen frommen Spruch bereit. In Puncto Marketing können die offiziellen Kirchenvertreter vom „Pommes-Prediger“, wie er auch genannt wird, viel lernen. Geistreiche Botschaften trägt er stets mit seiner Arbeitskleidung in die Welt hinaus und so mancher Pfarrer wäre froh, wenn er so leicht mit den ungläubigen Menschen ins Gespräch käme.

Es war der 1. März 2006. Bis zu diesem diesem Tag war er mehr „Pro-forma-Christ“ als wirklich gläubig. An diesem Tag dachte er über den Sinn des Lebens nach und während dieses Sinnierens sprach Gott in seine Gedanken. Selbst fassungslos fiel er auf die Knie und sprach die Worte:

„Es gibt Gott und Jesus lebt!“

Dieser Satz wäre ihm zuvor nicht über die Lippen gekommen, bekennt er offen. „Ich war selbst über mich erschrocken, dachte, ich bin verrückt.“ Die Geschichte klingt nicht gerade glaubwürdig, wenn Zielke auch eine ehrliche Haut zu sein scheint. Dass man diese Geschichte anzweifelt, kann er gut verstehen. „Das kann ich niemandem übelnehmen, ich war ja früher nicht anders.“

[audio:2011-04-16-Michael_Zielke-Der_Pommesprediger.mp3]

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.