Chapter Rhön/Kreuzberg


Glaubensweg eines Missionars

— admin

Samuel Muck ist seit 10 Jahren mit seiner Frau Franziska verheiratet. Sie haben zusammen vier Kinder und leben zur Zeit in Bischofsheim a.d. Rhön.

Er wurde 1984 in einer deutschen Missionars-Familie in Tansania geboren und verbrachte dort seine Kindheit.
Später siedelten seine Eltern nach Mittelfranken um. Er besuchte ein Gymnasium, das er vorzeitig abbrach, um stattdessen eine Ausbildung zum Krankenpfleger zu machen. Er absolvierte eine Bibelschule und die Akademie für Weltmission in Stuttgart.

Zusammen mit seiner Frau folgte er einem Ruf als Missionar nach Tansania und wurde dort zum Pfarrer ordiniert.

Als Kind machte er seinen Eltern häufig Probleme. Das änderte sich damit, dass er von seinem Vater eine Bibel geschenkt bekam und anfing täglich darin zu lesen.

Samuel Muck ist in Afrika zu Hause, sein Herz schlägt vor allem für die Nomadenstämme, die in Afrika zu den Randgruppen zählen.

Lassen Sie sich mit hineinnehmen in ein Leben, das zwei völlig verschiedene Kulturen vereint und wie damit das Wort Gottes auch die entferntesten Menschen erreicht.

Hilfe, ich werde gelebt!

— admin

Hans-Jürgen Zänker wurde 1954 geboren. Mit seiner Frau Christine, die ihn bei seinem Vortrag unterstützen wird, hat er drei Kinder, davon einen erwachsenen behindert geborenen Sohn.

Er ist seit vierzig Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche bei ein- und demselben Kreditinstitut tätig. Aufgrund von mehreren Fusionen
veränderte sich seine berufliche Situation vom früheren hauptamtlichen Bankvorstand zum Marketingleiter in einer Bank mit knapp einhundert Mitarbeitern und neun Geschäftsstellen.

Anerkennung zu bekommen, Entscheidungen zu treffen oder zu beeinflussen, war ihm überaus wichtig. Um auch beruflich stets in der Karrierespur zu bleiben, wurde er mehr und mehr zu einem „Workaholic“.
Da er sich innerhalb der katholischen Kirche engagierte, war ihm ein guter Ruf stets gesichert.

Vor 23 Jahren kam er mit dem lebendigen Gott in Berührung. Er nahm Jesus Christus ganz bewusst in sein Leben auf und erkannte, dass seine bisherigen Vorstellungen, Werte und Ideale zu keinem erfüllten Leben führten.

Er erkannte den wahren, tieferen Sinn des Daseins. Das Ehepaar Zänker berichtet, wie dieser Wandel bei ihnen zustande kam und wie sie seither ein Leben in der Freude und im Frieden Gottes, trotz mancher Probleme und Schwierigkeiten, führen.

Termin: 22. April 2017 um 19.30 Uhr