Chapter Rhön/Kreuzberg


Ein Moslem erfährt Heilung durch Jesus

— admin

Tahir Umbach wurde 1983 in der Türkei geboren. Er ist in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen. In der streng moslemischen Familie, besuchte er schon früh die Koranschule.

Seine Eltern trennten sich. Er wuchs deshalb in der frühen Kindheit bei den Großeltern auf. Später wurde er von seinem Stiefvater mit Schlägen schwer misshandelt. Nicht mehr fähig diese Demütigungen zu ertragen, kehrte er mit 13 Jahren dem Elternhaus den Rücken. Er zog es vor, ein Leben auf der Straße zu führen. Dann kam er als Asylbewerber nach Deutschland. Hier lernte er eine deutsche Frau kennen und gründete mit ihr eine Familie. Ihnen wurden drei Kinder geschenkt.

An seiner Bekehrung zu Jesus mit 22 Jahren war seine Frau aktiv beteiligt. Über mehrere Jahre hat sie für ihn gebetet und geglaubt. Sein neuer Glaube erzählt von der Liebe Gottes und kann von Wundern berichten, die ihm widerfahren sind. Niemals möchte er in sein altes Leben wieder zurück.

Lassen Sie sich mit hineinnehmen in ein bewegendes Zeugnis, das uns von dem weiten liebenden Vaterherzen Gottes erzählt, der alle seine Geschöpfe liebt, egal welcher Kultur oder Glaubensrichtung jemand angehört.

„Jesus verlieh mir Würde und volle Wiederherstellung.“

Termin: Samstag, 21. November 2015, 19:30Uhr

Ein Leben für Mitmenschen

— admin

Bärbel ist 1941 in Südafrika geboren. Dennis Clackworthy ist Jahrgang 1938 und in Rhodesien geboren und aufgewachsen. Bärbel hat deutsche Vorfahren mit einem missionarischen Hintergrund. Dennis Vater war Bergbauingenieur aus Cornwall, England. Sie sind
seit 49 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder und zwei Enkelkinder.

Bärbel hat in Südafrika Pädagogik und Psychologie studiert. Dennis hat in Südafrika und England Psychologie und Personalführung studiert und war Personalleiter in einer großen Firma und dann Verhaltenstrainer im interkulturellen Bereich.

Sie wirkten 30 Jahre als Mitarbeiter in Eheseminaren in Schloss Craheim und der Family Life Mission mit.
Nach Beendigung ihrer Berufstätigkeit waren sie 10 Jahre in der Tagungsstätte Hohe Rhön in Bischofsheim verantwortlich in Seminaren, bei der Seelsorge und Beratung. Zur Zeit liegt ihnen die 3. Lebensphase besonders am Herzen und setzen sie sich in Seminaren gezielt für den „aktiven Ruhestand“ ein.

Ihr Zeugnis spricht von einem großen Erfahrungsschatz in der Seelsorge. Der christliche Glaube ist der Hintergrund für das große Verständnis für Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen.

Termin: Samstag, 17. Oktober 2015, 19:30Uhr