Chapter Rhön/Kreuzberg


Glaubenskampf – Realität des Christenlebens

— admin

Herr Dipl.-Ing. Wartenberg ist ein anerkannter Spezialist im Ultraschallschweißbereich.

Herr Wartenberg verließ 1960 im Alter von 18 Jahren seine Heimat in der Nähe von Magdeburg, kam in die Bundesrepublik um hier ein neues Leben in Freiheit zu beginnen. In Nürnberg studierte er Maschinenbau und sein Leben lief in üblichen Bahnen.

Obwohl er manches erreicht hatte, Ehe, interessanter Beruf, Pilotenschein, eigenes Haus u. a. begann er mit 40 Jahren über den Sinn des Lebens nachzudenken.

Für sechs Jahre landete er schließlich beim „Universellen Leben“ (UL), nahm aktiv am Geschehen dieser Gruppe teil. Er ließ sich ausbilden und besuchte die Intensivkurse des UL.

Durch die Hilfe und vollmächtige Seelsorge eines evangelischen Pfarrers kam er aber wieder von dieser umstrittenen Gruppe frei, und fand zu einer lebendigen Glaubensbeziehung zu Jesus Christus.

Berichten wird er uns, was vor allem in den folgenden Jahren in seinem Leben geschah:
Glaubenskampf als Realität des Lebens als Christ.

Der Draht nach oben … Beten – aber wie?

— admin

– Formen und Fehlformen des Gebets –
Thomas Merz entschied sich nach neunjähriger Tätigkeit als Urkundsbeamter bei der bayerischen Justitz für den Priesterberuf. Seit der Priesterweihe vor 25 Jahren war er zunächst als Kaplan und dann als Pfarrer in verschiedenen Gemeinden der Diözese Würzburg tätig.
Zusätzlich zu seinem Dienst als Pfarrer hat er
– 7 Jahre im Dekanat Hammelburg als Ökumenebeauftragter gewirkt und
– 19 Jahre im Bernhard-Bendel-Haus, einem
geistlichen Zentrum in Königstein/Ts. (Diözese Limburg) Einkehrtage, Glaubenskurse, Exerzitien und theologische Fortbildungen angeboten. Diese fanden regen Zuspruch.
Thomas Merz stellt an diesem Abend den Reichtum christlichen Betens in all seinen Möglichkeiten und Formen vor, wie sie sich in verschiedenen Konfessionen entwickelt haben.
Er benennt auch Fehlformen des Betens, die sich oft unter dem Gewand der Frömmigkeit in unserer Gottesbeziehung einschleichen. Er wird auf Schwierigkeiten beim Beten, wie Unlust, Zersteutheit, Ablenkung und Gotteszweifel eingehen. Er wird versuchen, praktische Hilfestellungen dafür zu geben.
Thomas Merz wird seinen Vortrag mit Zeugnissen aus seinem eigenen Leben begleiten.

[audio:2010-04-17-Thomas_Merz-Beten-aber_wie.mp3]